apporter/emporter

Einleitung

Die Verben apporter und emporter werden nicht gleich ausgesprochen, bzw. geschrieben, sind sich aber dermaßen ähnlich, dass sie leicht verwechselt werden können. Je nach Perspektive des Sprechers/Zuhörers verwenden wir das eine oder das andere Verb. In der Folge erklären wir die richtige Verwendung.

Éric est en vacances. Il a décidé de visiter l’Indonésie.

Il a apporté son appareil photo pour pouvoir emporter plein de beaux souvenirs avec lui quand il repartira.

Apporter

Apporter quelque chose (à quelqu’un) bedeutet „(jemandem) etwas bringen“, „mitbringen“. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Zielort (wo sich der Empfänger befindet).

Beispiel:
C’est l’anniversaire de Céline ce soir, je vais apporter un gâteau et une bouteille de vin à la fête.Céline feiert heute Abend ihren Geburtstag, ich werde einen Kuchen und eine Flasche Wein mitbringen.
Olivier a froid, Guillaume lui apporte donc un pull.Es ist Olivier kalt, also bringt ihm Guillaume einen Pulli.

Emporter

Emporter quelque chose (avec soi) bedeutet „etwas mitnehmen“: man nimmt etwas mit, wenn man einen Ort verlässt.

Beispiel:
Nous partons à la plage, n’oubliez pas d’emporter vos maillots de bain !Wir gehen zum Strand, vergesst nich, eure Badeanzüge mitzunehmen!
- J’aimerais un sandwich jambon-beurre, s’il vous plaît.
- Sur place ou à emporter ?- Ich hätte gern ein Sandwich mit Schinken und Butter, bitte.
- Zum hier Essen oder zum Mitnehmen?