bien/bon

Einleitung

Bien wird meistens als Adverb und bon als Adjektv verwendet. Es ist nicht immer einfach zu entscheiden, ob in einem Satz bien oder bon verwendet werden muss. Hier erklären wir, wann bon und wann bien eingesetzt wird.

Justine cuisine bien. Elle fait de très bons gâteaux.

Yves aimerait bien manger tout le gâteau, mais il faut en laisser pour les autres.

« Mmmhhh, c’est bon ! », dit-il en mangeant sa part.

« Ce n’est pas bien de parler la bouche pleine ! », répond Justine en rigolant.

Bon

  • Bon = Adjektiv

Das Adjektiv bon (gut) wird für konkrete Werturteile (Nahrung, Temperatur…) verwendet.

Beispiel:
Ce gâteau est très bon.Dieser Kuchen ist sehr lecker.
Tu devrais venir te baigner, l’eau est vraiment bonne !Du solltest auch schwimmen gehen, das Wasser ist wirklich angenehm!
  • Bon = in der Funktion eines Adverbs

In der Funktion eines Adverbs verwenden wir das Adjektiv bon mit bestimmten Verben wie sentir oder faire.

Beispiel:
Le thé que tu as préparé sent très bon.Der Tee, den du zubereitet hast, riecht sehr gut.
Tu n’as pas besoin de prendre ta veste. Il fait bon.Du musst deine Jacke nicht mitnehmen. Es ist warm draußen.

Bien

  • Bien = Adjektiv (meistens mit être)

In der Funktion eines Adjektivs verwenden wir das Adverb bien für abstrakte Werturteile oder in der Wendung c'est bien de + Infinitiv. Achtung, bien ist unveränderlich!

Beispiel:
Ce film est vraiment bien, vous devriez aller le voir.Dieser Film ist wirklich gut, ihr solltet ihn euch ansehen.
C’est bien d’aider ses amis.Es ist gut, seinen Freunden zu helfen.

In der Umgangssprache wird bien in der Funktion eines Adjektivs außerdem mit verschiedenen Bedeutungen verwendet.

Beispiel:
On est bien ici !Es geht uns gut hier.
Tu n’aimes pas cette robe ? Je trouve qu’elle est très bien.Du magst dieses Kleid nicht? Ich finde es sehr schön.
  • Bien = Adverb

Wir verwenden bien mit Verben wie se sentir, travailler oder manger (je me sens bien, j’ai bien travaillé…) oder mit Adjektiven im Sinne von „sehr“, „wirklich“ (il est bien fatigué, cette maison est bien belle…).

Beispiel:
Le repas était délicieux, nous avons bien mangé.Das Essen war köstlich, wir haben gut gegessen.
Maintenant nous sommes bien fatigués.Jetzt sind wir wirklich müde.

C’est bon

Die Bedeutung der Wendung « c’est bon » ändert sich je nach Intonation:

  • C’est bon, je viens avec toi.
    = Einverstanden, ich komme mit dir.
  • C’est bon, maintenant j’en ai marre !
    = Jetzt reicht’s, ich habe langsam genug davon!