Reflexivpronomen in der französischen Grammatik

Was sind Reflexivpronomen?

Reflexivpronomen sind die Pronomen me, te, se, nous, vous, se. Wir verwenden sie mit reflexiven Verben. Sie beziehen sich immer auf das Subjekt des Satzes. Außerdem gibt es im Französischen die unverbundenen Reflexivpronomen moi, toi, lui/elle, nous, vous, eux/elles und den Sonderfall soi. Sie unterscheiden sich in ihrer Verwendung von den verbundenen Reflexivpronomen.

Hier lernst du die Verwendung der französischen Reflexivpronomen. Dein Wissen kannst du anschließend in den Übungen testen.

Je me regarde dans le miroir.

Je me demande si je suis bien habillé.

Je me suis préparé pour le dîner au restaurant.

Werbung

Übersicht der französischen Reflexivpronomen

In der folgenden Übersicht sind die Formen des verbundenen und des unverbundenen Reflexivpronomens aufgelistet.

je tu il/elle/on nous vous ils
verbundenes Reflexivpronomen me/m’ te/t' se/s’ nous vous se/s’
unverbundenes Reflexivpronomen moi toi soi/lui/elle nous vous eux/elles

Wann verwendet man die Reflexivpronomen?

Reflexive Verben verwenden die Reflexivpronomen mit der Bedeutung „sich selbst“.

Beispiel:
Je me regarde dans le miroir.Ich schaue mich im Spiegel an.
Je me demande si je suis bien habillé.Ich frage mich, ob ich gut angezogen bin.

Das Französische unterscheidet zwischen verbundenen und unverbundenen Reflexivpronomen:

Verbundenes Reflexivpronomen bedeutet, dass das Pronomen zusammen (also „im Verbund“) mit einem Verb steht.

Beispiel:
Je me prépare.Ich bereite mich vor.
Je me suis préparé.Ich habe mich vorbereitet.
Ne te prépare pas.Bereite dich nicht vor.

Unverbundenes Reflexivpronomen bedeutet, dass das Pronomen allein steht. Es wird hinter dem bejahten Imperativ verwendet und mit Bindestrich daran angehängt. Auch mit nicht-reflexiven Verben können unverbundene Reflexivpronomen gebraucht werden; in diesem Fall treten sie oft in Kombination mit même auf.

Beispiel:
Prépare-toi.Mach dich bereit!
aber: Ne te prépare pas. Mach dich nicht bereit!
Elle ne pense qu'à elle-même. Sie denkt nur an sich selbst.

Das unverbundene Reflexivpronomen soi verwenden wir:

  • wenn das Subjekt unbestimmt oder neutral ist.
    Beispiel:
    Il est important de prendre du temps pour soi.Es ist wichtig, sich Zeit für sich zu nehmen.
  • mit on, chacun, tout le monde, personne, celui qui.
    Beispiel:
    Chacun reste chez soi.Jeder bleibt zu Hause.