Partizip/Gerundium (Participe/Gérondif)

Einleitung

Das Participe présent und das Gérondif ähneln dem deutschen Partizip I (gehend) und werden häufig anstelle von Relativsätzen verwendet. Das Participe passé hingegen entspricht dem deutschen Partizip II (gegangen) und wird bei der Bildung zusammengesetzer Zeiten eingesetzt.

Beispiel

Le temps n’étant pas trop mauvais, Max a pu jouer au foot samedi dernier. Le match fut passionnant et l’équipe adverse était surprenante.

En jouant, Max a marqué un but et son équipe a gagné. En s’entraînant bien, son équipe gagnera aussi le prochain match.

Après le match, Max était de très bonne humeur. Il est rentré chez lui en chantant.

Zeichnung
Werbung

Verwendung

Participe présent und Gérondif

Während wir im Deutschen oft Relativsätze verwenden, sind im Französischen das Participe présent und das Gérondif geläufiger. Das Gérondif verwenden wir im Schriftlichen wie im Mündlichen. Das Participe présent verwenden wir fast ausschließlich im Schriftlichen.

Participe présent

Das Participe présent verwenden wir:

  • wie ein Verb. Das Partizip bezieht sich auf ein Nomen oder ein Pronomen. Es ist unveränderlich und kann die gleiche Bedeutung wie ein Relativsatz haben oder einen Grund bzw. eine Zeitangabe ausdrücken.
    Beispiel:
    Max ayant le ballon devant lui court vers l’autre bout du terrain.Max, der den Ball vor sich hat, rennt zu der anderen Seite des Spielfeldes.
  • in einem Partizipialsatz. Das Partizip ist in diesem Fall unveränderlich. Das Subjekt des Partizipialsatzes unterscheidet sich von dem Subjekt des Haupsatzes.
    Beispiel:
    Le temps n’étant pas trop mauvais, Max a pu jouer au foot.Da das Wetter nicht so schlecht war, konnte Max Fußball spielen.
  • wie ein Adjektiv. Die Endung richtet sich in diesem Fall nach dem Nomen.
    Beispiel:
    un match passionnantein fesselndes Spiel
    une équipe surprenanteeine überraschende Mannschaft

Gérondif

Das Gérondif verwenden wir:

  • um die Gleichzeitigkeit von zwei Sachen zu betonen.
    Beispiel:
    En jouant, Max a marqué un but.Beim Spielen hat Max ein Tor geschossen.
  • um eine Bedingung auszudrücken.
    Beispiel:
    En s'entraînant bien, son équipe gagnera aussi le prochain match.Wenn sie gut trainiert, wird seine Mannschaft auch das nächste Spiel gewinnen.
  • um die Art und Weise auszudrücken.
    Beispiel:
    Il est rentré à la maison en chantant.Er ist singend nach Hause gegangen.
  • um einen Gegensatz auszudrücken (wir können den Gegensatz durch die Verwendung von tout oder même verstärken).
    Beispiel:
    Il a marqué un but tout en courant très peu pendant le jeu.Er hat ein Tor geschossen, obwohl er während des Spiels sehr wenig gelaufen ist.

Participe passé

Das Participe passé verwenden wir:

  • für die zusammengesetzten Zeiten.
ZeitformBeispiel
Passé composé Max a marqué un but.Max hat ein Tor geschossen.
Plus-que-parfait Max avait marqué un but.Max hatte ein Tor geschossen.
Futur antérieur Max aura marqué un but.Max wird wohl ein Tor geschossen haben.
Passif Un but est marqué par Max.Ein Tor wurde von Max geschossen.
Conditionnel passé Max aurait marqué un but.Max hätte ein Tor geschossen.
Subjonctif passé Que Max ait marqué un but.Dass Max ein Tor geschossen hätte.
  • wie ein Adjektiv.
    Beispiel:
    L'équipe a gagné grâce au but marqué par Max.Die Mannschaft hat gewonnen dank des von Max geschossenen Tors.

Participe composé

Das Participe composé verwenden wir in Partizipialsätzen oder Partizipialgruppen für eine bereits abgeschlossene Handlung, die vor der Handlung im Hauptsatz stattgefunden hat.

Beispiel:
Son équipe ayant joué le samedi, Max se reposa le dimanche.Da sein Team am Samstag gespielt hatte, erholte sich Max am Sonntag.

Bei Verben im Passiv, unterstreicht eine mit être gebildete Form des Participe composé einen erreichten Zustand.

Beispiel:
Les paris étant faits, tous sont curieux.Die Wetten abgeschlossen, sind alle neugierig.

Da auch das Participe passé Vorzeitigkeit ausdrückt, sind manchmal beide Formen möglich. In folgenden Fällen müssen wir aber Participe composé (und nicht Participe passé) verwenden:

  • bei Verben, die das Passé composé mit avoir und ohne direktes Objekt bilden
    Beispiel:
    Ayant applaudi, le public sortit du stade.Nachdem geklatscht wurde, verließ das Publikum das Stadion.
  • mit aller
    Beispiel:
    Étant allée au stade en avance, sa famille eut des places au premier rang.Da seine Familie früher zum Stadion gegangen war, konnte sie in der ersten Reihe Platz nehmen.

Bildung

Participe présent

Wir nehmen die Präsens-Form der 1. Person Plural und ersetzen die Endung ons durch ant.

Beispiel:
aimer – nous aimons – aimant
finir – nous finissons – finissant
dormir – nous dormons – dormant
vendre – nous vendons – vendant

Beachte

Drei Verben bilden das Participe présent unregelmäßig:

Beispiel:
avoir – ayant
être – étant
savoir – sachant

Gérondif

Das Gérondif bilden wir mit en + Participe présent.

Beispiel:
aimer – en aimant
finir – en finissant
dormir – en dormant
vendre – en vendant

Participe passé

Für die regelmäßigen Verben auf er/ir/re ist das Participe passé einfach zu bilden:

  • Infinitiv auf er – Partizip auf é
    Beispiel:
    aimer – aimé
  • Infinitiv auf ir – Partizip auf i
    Beispiel:
    finir – fini
  • Infinitiv auf re – Partizip auf u
    Beispiel:
    vendre – vendu

Bei den unregelmäßigen Verben müssen wir die Partizipform in der Liste der unregelmäßigen Verben nachschlagen oder die Formen auswendig lernen.

Anpassung des Participe passé

Bei bestimmten Verben müssen wir das Participe passé in Zahl und Geschlecht anpassen.

SingularPlural
maskulin Participe passé Participe passé + s
feminin Participe passé + e Participe passé + es
  • Bei Verben, welche die zusammengesetzten Zeitformen mit être bilden, richtet sich das Participe passé in Zahl und Geschlecht nach dem Subjekt.
    Beispiel:
    La balle s’est envolée.Der Ball ist geflogen.
    Les balles se sont envolées.Die Bälle sind geflogen.
  • Bei Verben, die mit avoir gebildet werden, richtet sich das Partizip in Zahl und Geschlecht nach dem direkten Objekt, wenn es vor dem Verb steht. Das vorangehende direkte Objekt kann ein Pronomen, das Relativpronomen que oder ein Nomen (nur in der Frage) sein.
    Beispiel:
    Max a marqué un but. → Max l’a marqué.Max hat ein Tor geschossen.
    Max a marqué deux buts. → Max les a marqués.Max hat zwei Tore geschossen.
  • Die reflexiven Verben werden mit être gebildet, aber das Partizip richtet sich nicht immer nach dem Subjekt.

    Das Partizip richtet sich in Zahl und Geschlecht nach dem Subjekt, wenn neben dem Reflexivpronomen kein weiteres Objekt vorkommt.
    Beispiel:
    Elle s’est lavée.Sie hat sich gewaschen.

    Subjekt (elle) und direktes Objekt (s’– Reflexivpronomen) beziehen sich auf die gleiche Person. Das Partizip richtet sich also nach dem Subjekt.

    Das Partizip bleibt unverändert, wenn das Reflexivpronomen indirektes Objekt ist. Das ist der Fall:

    - wenn neben dem Reflexivpronomen ein weiteres Objekt im Satz vorkommt.

    Beispiel:
    Elle s’est lavé les mains.Sie hat sich die Hände gewaschen.

    Subjekt (sie) und direktes Objekt (les mains) sind unterschiedlich. Das Partizip bleibt also unverändert.

    - bei der Wendung se rendre compte, da compte als direktes Objekt angesehen werden kann.

    Beispiel:
    Elle s’est rendu compte de son erreur. Sie hat ihren Fehler eingesehen.

    - bei folgenden Verben: se téléphoner, se parler, se mentir, se plaire (complaire/déplaire), se sourire, se rire, se nuire, se succéder, se suffire, se ressembler, s’en vouloir. Bei den meisten dieser Verben lässt sich das Reflexivpronomen im Deutschen durch einander ersetzen (auch die Frage À qui kann helfen herauszufinden, ob es sich bei dem Reflexivpronomen um ein indirektes Objekt handelt).

    Beispiel:
    Marie et Laurent se sont téléphoné.Marie und Laurent haben miteinander telefoniert.

Participe composé

Das Participe composé bilden wir mit dem Participe présent von être oder avoir und dem Participe passé.

  • ayant + Participe passé
    bei aktiven Formen von Verben, die das Passé composé mit avoir bilden
    Beispiel:
    jouer → Passé composé: il a joué → Participe composé: ayant joué
  • étant + Participe passé
    beim Passiv und bei allen Verben, die das Passé composé mit être bilden
    Beispiel:
    s’entraîner → Passé composé: il s’est entraîné → Participe composé: s’étant entraîné

Bei Formen mit étant müssen wir das Participe passé in Zahl und Geschlecht an das Subjekt anpassen. Steht die Form in einem Partizipialsatz ohne Subjekt, richtet sich die Endung nach dem Subjekt im Hauptsatz.

Beispiel:
S’étant bien entraîné, il gagna le match.Da er gut trainiert hatte, hat er das Spiel gewonnen.
Subjekt: il, maskulin Singular

aber: S’étant bien entraînée, elle gagna le match.Da sie gut trainiert hatte, hat sie das Spiel gewonnen.
Subjekt: elle, feminin Singular

Beachte

Bei passiven Formen des Participe composé fällt oft étant weg, sodass nur das Participe passé übrig bleibt.

Beispiel:
Étant encouragé par ses amis, il avait confiance en lui.
ähnlich wie → Encouragé par ses amis, il avait confiance en lui.